Skip to main content

Das Bestellerprinzip – Wer zahlt die Courtage?

Die Vermittlung einer Immobilie ist aktuell für den Verkäufer weiterhin kostenfrei!*

Das am 1. Juni 2015 in Kraft getretene Bestellerprinzip bezieht sich auf die Vermittlung von Wohnungsmietverträgen und besagt, dass derjenige die Courtage bezahlt, der den Makler beauftragt hat.

In den überwiegenden Fällen ist dies der Vermieter eines Mietobjekts, da er den Makler beauftragt, einen Mieter zu finden. Für den Immobilienverkauf hat sich derzeit noch nichts geändert, d.h. unsere Vermarktungsleistung für den Verkauf Ihrer Immobilie ist nach aktuellem Stand für Sie weiterhin kostenfrei!*

Bestellerprinzip | © stockpics - fotolia.com

Teilung der Maklergebühren:

Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Wohnungspolitik sehen u.a. vor, dass Verkäufer von Wohnungen und Einfamilienhäusern künftig die Hälfte der Maklergebühren tragen müssen. Aktuell fallen für Sie als Verkäufer noch keine Kosten an (Stand: 01/2020). Dies wird sich aller Voraussicht nach im Laufe des Jahres 2020 ändern. Haben Sie diesbezüglich Fragen, sprechen Sie uns an!

In Hessen wird die Maklerprovision aktuell noch vom Käufer getragen. Der marktübliche Prozentsatz liegt hier bei 5,95 % (inkl. MwSt.) vom Kaufpreis.

* sofern nichts gesondert vereinbart wurde; Stand: 01/2020